Umweltgerechtes Handeln


Was haben wir im Jahr 2017 erreicht?

Im November 2013 wurde unsere Gemeinde für umweltgerechtes Handeln erfolgreich offiziell zertifiziert und anerkannt. Jährlich berichten wir hier über das im letzten Jahr Erreichte:
Rezertifizierung: Im November 2017 wurden wir erneut erfolgreich begutachtet, wir haben darüber bereits im letzten Kirchenzettel berichtet.

Planung und Installation der neuen Heizungsanlage: Die Mitglieder des Umweltteams wirkten bei der Planung und der Installation der neuen Heizungsanlage mit. Mit der Inbetriebnahme im September wurden auch mehrere Maßnahmen aus dem Umweltprogramm 2013-2017 erfolgreich abgeschlossen, z.B. die Verbesserung der Steuerung der Kirchenheizung, Einsatz effektiverer Pumpen, komfortable automatische Lüftung der Kirche, Verringerung der hohen Luftfeuchtigkeit in der Kirche und damit auch Vermeidung vonSchäden an der Orgel, verbesserte, wärmedämmende Leitungen zwischen Heizungskeller und Gebäuden, Installation neuer Heizkörper ohne wärmehemmende Verkleidungen im Kirchsaal. Inwieweit wir das Ziel, Einsparen von 46% der CO2-Emmission, erreichen, können wir mit Sicherheit erst im nächsten Jahr feststellen.

Stromverbrauch: Der Stromverbrauch in der Kita ist um 2,2 % gegenüber dem Vorjahr gesunken. Mit 22.582 kWh wird damit der niedrigste Wert seit Vorliegen der Aufzeichnungen im Jahr 2009 erreicht. Sicherlich machen sich hier die neuen energiesparenden Tiefkühlgeräte bemerkbar. Im Bereich der Gemeinde ist der Stromverbrauch gegenüber dem Vorjahr um 6 % gestiegen. Als Gründe für den höheren Stromverbrauch vermuten wir die zwei Aufführungen, sowie die vielen Proben des Musicals „Christzilla“ des Ensemble Estragon im Rahmen des Evangelischen Kirchentages im Mai. Hier wurden naturgemäß Scheinwerfer und eine Audioanlage mit hohem Stromverbrauch eingesetzt.

Photovoltaikanlage: Sie lieferte 2017 nur eine geringere Stromeinspeisung von 3.294 kWh gegenüber 4.577 kWh im Vorjahr (28 % weniger). Es ist zu vermuten, dass wiederum einer der alten Wechselrichter ausgefallen ist, eine Überprüfung ist angestoßen. Die Einspeisevergütung lag bei 1.667 €.

Das Umweltteam: Einige aus der Gemeinde haben ja beim Programmtag an den Plänen für die nächsten vier Jahre mit geschmiedet. Für die Umsetzung dieser Ziele freuen wir uns immer über Menschen, die Zeit und Lust haben, in unserem Umweltteam mit zu wirken!

Für das Umweltteam, Hubert Busch