Mitteilung v. GKR


Konfirmation ab 2018 am Pfingstsonntag!

Der Gemeindekirchenrat hat im Februar 2017 beschlossen, dass ab dem Jahr 2018 in unserer Gemeinde zum Pfingstfest konfirmiert wird.

Der ausschlaggebende Grund war der Inhalt des Pfingstfestes und der Inhalt der Konfirmation. Das Pfingstfest ist das Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes auf uns Christen und wird als der Beginn der christlichen Kirche gefeiert. Neben Weihnachten, Karfreitag und Ostern ist es eines der großen Feste unserer Kirche. Alle diese Feste werden sehr feierlich begangen. Die Konfirmation ist die Segnung der Jungen Menschen im Namen des dreieinigen Gottes für ihren Lebensweg und ihr öffentliches Glaubensbekenntnis zu Jesus Christus und unserer Kirche. Dieser Geistempfang und das Bekenntnis sollen darum auch am Fest des Heiligen Geistes gefeiert werden.

Wir werden damit ab 2018 das erste Mal in unserer Gemeinde die Konfirmation am Pfingstsonntag feiern.

Pfarrer Reiff, für den Gemeindekirchenrat

Tagung vom 17./18.2.2017

Der GKR traf sich am 17. und 18. Februar zu einer Klausursitzung im Raum für alle. Wir nutzten die Zeit, um uns in verschiedene Themen einzuarbeiten und alles Aktuelle und Bewegende zu besprechen.
Bereits im letzten GKR hatten wir einige Ämter vergeben können, Sie erinnern sich vielleicht an meine Nachricht. Dazu möchte ich noch sagen, dass diese Beauftragten Mittler sind zwischen den Arbeitsbereichen und dem GKR und Ansprechpartner für die im Bereich Mitarbeitenden. Anträge, Sorgen und Nöte, aber auch Feedback dürfen dann bei dem jeweils Benannten „abgeladen“ werden. Vielleicht kommt derjenige auch mal vorbei und guckt sich eine Gruppe an, um einen Eindruck zu gewinnen. Es geht also nicht um Kontrolle oder gar Bevormundung, sondern um Vermittlung und Interesse des GKR am Gemeindeleben.
Folgende Beauftragungen wurden noch vergeben:
Seniorenarbeit: Bärbel Jung-Frohwein (im letzten Kirchenzettel war versehentlich Christel Donak genannt)
Synodale: Sabine Sturmat und Klaus Falk (Vertreterin Frau Paasch)
Kinderarbeit: Jacqueline Seils und Michaela Ostermann-Plehn
Konfirmandenarbeit: Daniel Zepke
Betreuung der Küche: Christina Mickmann
Außerdem beschäftigt uns im GKR der bevorstehende Umbau unserer Heizung. Dies ist ein echtes Großprojekt und erfordert Aufmerksamkeit. Besonders unsere Baubeauftragten müssen viel Arbeit in diese vorgesehene Baumaßnahme stecken. Daneben muss natürlich auch die Hausmeisterwohnung renoviert und modernisiert werden. Und dann gibt es noch die vielen kleinen baulichen Maßnahmen, die einen in Atem halten.
Des weiteren freuen wir uns, Herrn Gröper als beruflichen Mitarbeiter in der Jugendetage begrüßen zu dürfen. Frau Holm hat sich verabschiedet, die Zeit des Mutterschutzes beginnt. Wir wünschen ihr viel Glück und Gottes Segen. Herr Gröper übernimmt nun für die Zeit ihrer Abwesenheit diesen Arbeitsbereich. Darüber freuen wir uns sehr. Er ist durch seine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit im Jugend- und Konfirmandenbereich vielen bekannt.
Wir freuen uns außerdem, dass Herr Gunter Schmitt eine Ausbildung zum predigenden Lektor begonnen hat und die Prädikantenbeauftragung von Frau Zedler verlängert wurde.
Zum Kirchentag betreuen wir die Besucher, die in der Grundschule am Sandsteinweg untergebracht sind. Wir danken Christiane Lehmann für ihre Arbeit als Quartiersmeisterin und allen ehrenamtlichen Helfern, die hier mitwirken werden. Außerdem freuen wir uns, dass das Musical „Christzilla“ des Ensemble Estragon im Rahmen des Kirchentages zweimal aufgeführt wird.
Deshalb wird im Mai wieder die Bühne im Bereich des Kirchsaals stehen und viele Proben werden stattfinden. Bitte unterstützen Sie das Vorhaben dieser Gruppe.
Natürlich beschäftigen wir uns auch mit der anstehenden Einstellung eines neuen Hausmeisters und allen „normalen“ Aufgaben der Gemeindeleitung. So hat der neue GKR gleich eine große Flut von Dingen zu erledigen, was wir aber mit frohem Mut und guten Gesprächen tun.
Wir danken Gott für die Begleitung unserer Sitzungen und bitten ihn um die Weisheit, dass wir stets die richtigen Entscheidungen treffen.
Mit herzlichem Gruß
Susanne Berstorff, Vorsitzende des GKR Neu-Buckow