Mitteilung v. GKR


Neues aus dem GKR

2019 – ein neues Jahr. Wir haben gute Vorsätze gefasst, warten gespannt, was das Jahr bringt, freuen uns auf verschiedene Ereignisse und blicken besorgt auf die Vorgänge in der Welt. So entsteht eine Mischung aus Freude und Trauer, Unruhe und Wille zu mehr Achtsamkeit, Betroffenheit und Leichtigkeit. Mir zumindest geht es zum Anfang diesen Jahres so.
Gerade habe ich die erste Einladung zur GKR-Sitzung für dieses Jahr verfasst und weiß schon, dass auch 2019 wieder ein arbeitsreiches Jahr werden wird. Gleich ist der Jahresanfang auch etwas überschattet: Pfarrer Reiff ist leider für längere Zeit erkrankt und fehlt natürlich in der Gemeinde „an jeder Ecke“. Auch auf diesem Weg wünsche ich ihm von ganzem Herzen gute Genesung und Gottes Segen.
Ich danke allen, die kurzfristig für Gottesdienste und Amtshandlungen eingesprungen sind, ganz herzlich. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Ehrenamtlichen, die ebenfalls Zusatzaufgaben übernommen haben, haben sie mit ihrem Wirken dazu beigetragen, dass unser Gemeindeleben weitergeht. Gleichzeitig bitte ich um Verständnis, wenn nicht alles sofort klappt, es ist nicht immer einfach, mit einem kleinen Stab von Predigenden, Mitarbeitern und Ehrenamtlichen alle Aufgaben zu bewältigen.
Ende 2019 geht die Amtszeit dieses GKRs schon vorbei. Die Hälfte der Ältesten scheidet aus, es wird wieder gewählt. Vielleicht überlegen Sie, diesmal auch zu kandidieren oder möchten jemanden vorschlagen. Wenn Sie Fragen dazu haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir oder einem anderen GKR-Mitglied auf.
Oft komme ich in der Gemeinde mit Menschen ins Gespräch, die mir ein Anliegen vortragen. Auf meine Rückfrage, warum sie mir keine E-Mail geschrieben haben, höre ich dann, dass man uns damit nicht belästigen wollte. Darum meine Bitte: Wenn Sie ein Anliegen haben – sei es noch so klein und unbedeutend – schreiben Sie mir oder nehmen Sie über die Küsterei oder im persönlichen Gespräch Kontakt zum GKR auf. Wir sind fast alle berufstätig und nicht immer in der Gemeinde präsent und können nicht alle Anliegen erahnen. Und: wir sind kritikfähig. Wenn Sie sich über etwas ärgern, teilen Sie es uns mit. In der Regel erhalten Sie zeitnah eine Antwort von uns. Natürlich dürfen Sie uns auch loben…
Ich wünsche Ihnen eine frohes und gesegnetes neues Jahr, alles Gute und Gesundheit für Sie und die Menschen, die Sie lieben.

S. Berstorff