Gemeindeleben


Beiträge

Es gibt so viel Aufregendes, Spannendes, Lustiges, Interessantes...kurz Mitteilenswertes, was jedem/jeder von uns widerfahren ist oder noch widerfahren wird. Sei es ein tolles Rezept für den besten Kuchen der Welt, ein Film, der einem die Tränen in die Augen treibt, ein Buch, das uns die Nacht zum Tag werden lässt, eine brüllend komische Aufführung, eine Reise, die von jedem nachgereist werden muss…

Lassen Sie andere an Ihrer Erfahrung teilhaben und schreiben Sie einen kurzen Bericht darüber im Kirchenzettel.
Ich freue mich auf Ihr Erlebtes und bereite es redaktionell für den Kirchenzettel auf. Ihren Bericht können Sie mir unter stefan@tp-peterk.de zumailen, oder im Gemeindebüro bei Frau Janke abgeben.

Herzlichen Dank. S. Peterk

Bitte Textbeiträge und Bilder für homepage mit Email an: webdesign@neu-buckow.de
oder auf Papier an das Gemeindebüro mit Hinweis: für die Website

Lichterfahrt unserer Kirchengemeinde 2018

Wieder stand das Weihnachtsfest vor der Tür und wir starteten zu unserem traditionellen vorweihnachtlichen Gänsekeulenessen mit anschließender Lichterfahrt durch Berlin.
Wir fuhren durch die winterlichen Landschaften der Mark Brandenburg, die wir schon oft im Wechsel der Jahreszeiten bewundert haben. An der Kyritzer Seenkette in der Ortschaft Bantikow kehrten wir im „Hotel am Untersee“ ein, ein modernes Hotel und Restaurant direkt am Ufer des Untersees mit einem traumhaften Ausblick auf den See und seine Umgebung. Hier wurden uns die schmackhaften Gänsekeulen serviert!
Später besichtigten wir die kleine, interessante, im Fachwerkstil errichtete Grabower Dorfkirche (erbaut 1595 und restauriert in den Jahren 2005-2007). Anhand des Gemäldes „Anbetung der Hirten“ (1622) des Niederländischen Malers Gerrit van Honthorst (geboren 1592 in Utrecht, gestorben 1656 ebenda), hielt Herr Klinzing eine besinnliche Andacht, in der er ein Gleichnis über das Wechselspiel der Licht- und Schattenseiten der dargestellten Personen erläuterte. Der besondere Reiz des Gemäldes liegt in der Darstellung, dass das Jesuskind selbst als Lichtquelle wahrgenommen wird. (Das Originalgemälde befindet sich im Wallraf-Richartz-Museum in Köln). Musikalisch begleitete uns Frau Matthies diesmal am Flügel.
Am Spätnachmittag nahmen wir unser weihnachtliches Kaffeegedeck im „Hotel am Untersee“ ein und starteten frisch gestärkt zur traditionellen Lichterfahrt.
In Berlin empfing uns der festlich geschmückte Kurfürstendamm mit prächtigen Lichterketten. Ein leuchtend bunter Buddy-Bär, Schneemann, Weihnachtsmann und andere Objekte grüßten uns. Eine Augenweide, wohin man auch blickte.
In vorweihnachtlicher Stimmung erreichten wir wieder unser heimatliches Buckow und trennten uns fröhlich.
Nochmals herzlichen Dank für Organisation und Leitung an Frau Donak, das DreiDamen-Team
( Frau Berger, Frau Heinzmann und Frau Tietze) , Frau Matthies und Herrn Klinzing.

Ute Kaiser

Adventsfest 2018

Der 1.Advent wurde in unserer Gemeinde traditionell mit einem Familiengottesdienst begonnen. Aufgeregte Kinder verschiedener Gruppen sangen und tanzten, die Gemeinde ersetzte gesanglich spontan die ausfallende Technik, sodass wir diesen wunderbaren Gottesdienst als besonderes gemeinsames Erlebnis feiern konnten. Tobias Gröper wurde der Gemeinde als fest angestellter Mitarbeiter im Bereich Kinder- und Jugendarbeit vorgestellt. Im Anschluss gab es vor der Kirche Maronen aus der Feuerschale, Glühwein, Grillwürstchen sowie Waffeln und fleißige Hände konnten in wenigen Minuten die Kirche so umbauen, dass anschließend zum Adventsfest eingeladen werden konnte. Nun startete der Losverkauf für die beliebte Tombola, der aus Krankheitsgründen stark dezimierte Kinderchor wartete auf Wünsche, die er nach dem Prinzip der Musikbox präsentieren konnte, die Umweltgruppe informierte u.a. über Shampoo ohne Plastikverpackung, Second-Hand, Töpfer- und Schmuckstand boten ansprechende Dinge für die Festtage an und zur Stärkung konnten nun auch Crêpes, Kuchen und Kürbissuppe den Magen erfreuen. Für die Kinder gab es Kinderbasteln und –schminken, Glücksrad und natürlich den Weihnachtsmann, live begleitet von Jens Seipolt am Klavier. Vielen Dank allen fleißigen Helfern, die dieses sehr gemütliche und harmonische Fest wieder ermöglicht haben!

T. Peterk

Im Beitrags-Archiv: