Gemeindeleben


Beiträge

Es gibt so viel Aufregendes, Spannendes, Lustiges, Interessantes...kurz Mitteilenswertes, was jedem/jeder von uns widerfahren ist oder noch widerfahren wird. Sei es ein tolles Rezept für den besten Kuchen der Welt, ein Film, der einem die Tränen in die Augen treibt, ein Buch, das uns die Nacht zum Tag werden lässt, eine brüllend komische Aufführung, eine Reise, die von jedem nachgereist werden muss…
Lassen Sie andere an Ihrer Erfahrung teilhaben und schreiben Sie einen kurzen Bericht darüber im Kirchenzettel.
Ich freue mich auf Ihr Erlebtes und bereite es redaktionell für den Kirchenzettel auf. Ihren Bericht können Sie mir unter stefan@tp-peterk.de zumailen, oder im Gemeindebüro bei Frau Janke abgeben.

Herzlichen Dank. S. Peterk

Bitte Textbeiträge und Bilder für homepage mit Email an:
webdesign@neu-buckow.de

oder auf Papier an das Gemeindebüro mit Hinweis: für die Website

 


Gänsekeule satt
Schneewitchen
Glühwein reichlich
und Lichter am Ku-Damm

Lichterfahrt am 11.12.2017

ins Dippmansdorfer Paradies und zum Kurfürstendamm.

Auf ging es mit Frau Donak und den Senioren nach Dippmannsdorf inmitten von Kiefernwald, Mischwald und Biotopen. In der Gaststätte „Dippmannsdorfer Paradies“ wurde uns bald eine leckere Gänsekeule samt Zutaten und Nachtisch serviert. Nach diesem reichlichen Mahl überraschten uns treffend kostümierte Kinder aus der 2. Klasse mit dem Lied: „In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei“. Dann führten sie das Märchen Schneewittchen und die sieben Zwerge auf. Alle spielten ihre Rolle sehr gut und es gab viel Applaus.

Draußen, auf der schneebedeckten Wiese brannte schon ein großes Lagerfeuer, dazu gab es Glühwein, soviel man wollte. Der warme Bus brachte uns anschließend zur Fachwerkkirche von Stüler, 1860 geweiht, 2007 komplett saniert, steht sie heute unter Denkmalschutz. Das leuchtend rote Ziegelfachwerkhaus hat anstelle eines Turmes einen kleinen Dachreiter. Mit Orgelmusik von unserer Organistin Frau Matthes zogen wir in die Kirche ein und sangen „Macht hoch die Tür“. Unser Diakon hielt die Andacht über die Adventszeit und den Adventskranz.

Die 1. Kerze “Hoffnung“ bringt uns Zuversicht.

Die 2. Kerze „Frieden“ bringt Ruhe in unser Herz.

Die 3. Kerze“ Liebe“ nimmt sich unser an.

Die 4. Kerze „Glauben“ bringt uns neuen Mut.

Advent heißt für uns Ankunft, ja, wen erwarten wir? Wir warten auf dein Kommen, wir sehnen uns nach dir. (Elvira Strömmer)

Zurück im Paradies stand schon ein Stück Torte auf jedem Platz, dazu Kaffee oder Tee. Es schmeckte wieder köstlich.

Nun ging es in Richtung Berlin Kurfürstendamm, ein leuchtender Bär begrüßte uns, überall glitzernde Sterne und beleuchtete Bäume, eine Eisenbahn, ein Schneemann, ein sitzender Weihnachtsmann, ein Dreidecker-Flugzeug, ein Segelschiff und ein Karton. Vorbei am Brandenburger Tor mit Weihnachtsbaum ging es zurück nach Neu Buckow.

Herzlichen Dank an Frau Donak, die Reiseleitung und den Busfahrer.

E.und M. Klinzing (Text u. Fotos)

 


Neujahrsempfang 2018

Am 19. Januar waren alle Menschen, die in 2017 unsere Gemeinde ehrenamtlich unterstützt haben, eingeladen, mit uns zu feiern. In der kuschlig warmen Kirche fanden sich bei Alt-Berliner Leierkastenmusik rund 100 Menschen ein, um zu reden, zu schmausen und unterhalten zu werden. Mit Witzen und kleinen Anekdoten auf Berlinerisch, einem Fotojahresrückblick, der durch Jens Seipolt mit passender Livemusik sowie dem Ensemble Estragon perfekt untermalt wurde, verging der Abend wie im Flug. Das schmackhafte Buffet wurde zubereitet von der Fleischerei Genz aus Marienfelde, die in Verantwortung für Kreatur und Natur auf Fleischqualität und hohen Gesundheitswert ihrer Produkte achtet.
Wir haben es sehr genossen, in einer so harmonischen und gemütlichen Runde den Abend zu verbringen und freuen uns auf ein neues Jahr in dieser Gemeinde!

Tanja Peterk für den GKR, Fotos Stefan Peterk

Im Beitrags-Archiv: